Weck mich ...

Ein Wecker für Windows

 

Alltag

... gerade noch mal gut gegangen!
Manchmal lästig, dieser Hunger!


Sie sitzen vor dem Monitor.

Ein verzwicktes Problem zieht
Sie in den Bann.

Ein anderes Problem rührt sich:

Sie wollen, müssen, dürfen in der Küche einen Imbiss zubereiten.
(Der Nachwuchs will mit Pizza, Spaghetti oder auch Milchreis verpflegt sein.)

So eilen Sie in die Küche und setzen den Topf mit der Milch auf den Herd.

Minuten sind es, bis die Milch heiß wäre. Die müssen Sie unbedingt nutzen.

Sie sitzen wieder vor dem Bildschirm, nur auf dem Sprung - sie vertiefen sich, vergessen Kind, das Kochen, die Küche.

Dann das Aufschrecken. Es stinkt. Es qualmt. Panik. Die Sauerei ist passiert!

Denn der Nachwuchs eilte nicht in allerletzter Sekunde in die Küche, um den Topf vom Herd zu nehmen, so wie neulich noch.

Und die Moral von der Geschicht'?

Bleiben Sie doch schlicht und einfach am Herd, bis die Milch heiß geworden ist.

Lassen Sie sich aber ansonsten durch »Weck mich« aufschrecken - etwa, wenn Sie nach 10 Minuten nach dem Milchreis schauen wollen.

 

 

Milchreis


Milchreis mit Folgen gab den Anstoß für »Weck mich«. Das Rezept für Milchreis finden Sie nur einen Mausklick weiter! Milchreis mit Früchten eignet sich hervorragend als Proviant für Eintagestouren.

Zum Milchreis

 

 

Download


Hier können Sie sich nun den Wecker für Windows »Weck mich« als zip-Datei (250KB) herunter laden.

Wenn Sie die zip-Datei herunter geladen haben sollten, entpacken Sie diese bitte und kopieren die Dateien in ein Verzeichnis Ihrer Wahl. Und eine Verknüpfung im Startordner anzulegen, ist ja zumindest seit Windows 98 ein Kinderspiel geworden :-)

Wecker
für Windows


Weck mich ..., als zip-Datei gepackt - zum Herunterunterladen   Weck mich  (250KB)
So sieht 'Weck mich' aus.

 

© 1999 Bernd Ragutt
Alle Rechte vorbehalten

letzte Änderung: 28. Mai 2015
Kruschtkiste