Zutaten

250g Rundkornreis
1 Liter Milch
100g Butter
1 Tasse Zucker
1 Esslöffel Zimt
1 Prise Salz

Und so gehts
 

Zuerst 3 Esslöffel Wasser in einem Topf erhitzen

Die Milch setzt so nicht an - ein Tip meiner Mutter
 

1 Liter Milch mit einer Prise Salz und einem Stückchen Butter in den Topf geben und vorsichtig zum Kochen bringen

Milch kocht schneller über als Sie laufen können, Sie sollten hier kein Risiko eingehen und auf »Weck mich« verzichten
 

250g Rundkornreis (Milchreis) einrühren und bei kleiner Hitze je nach Reissorte 25 bis 30 Minuten ausquellen lassen

Und sollte der Milchreis nach die­ser Zeit­span­ne noch zu wenig fest aus­schau­en, kei­ne Sor­ge, auf dem Teller ist er dann körnig
 

Und nicht vergessen: »Weck mich« stellen    Weck mich ...

 

Zimt und Zucker mischen

Bitte mit wenig Zimt beginnen, Zimt kann auch unangenehm auf der Zunge werden
 

Butter in einem kleinen feuerfesten Gefäß zerlassen

Wieviel denn nun von der 'guten But­ter'?, ... nach Au­gen­maß und Er­fah­rung halt, viel­leicht 2 bis 3 Zentimeter vom But­ter­qua­der
 

Den Milchreis auftischen, Butter drüber geben, mit Zimt & Zucker bestreuen und genießen

 

... nach oben
 

Varianten



Milchreis schmeckt sehr gut heiß oder auch kalt - ohne Zimt & Zucker - mit Früchten

... zum Beispiel mit ungesüßten Pfirsichen oder Ananas­stückchen aus der Dose

Den heißen Milchreis mit den Früchten in wie­der­ver­wend­bare 1000g-Jog­hurt­be­cher ab­ge­füllt, schon ist der Proviant für eine Ta­ges­fahr­rad­tour fertig
 

Man umkränzt den Milchreis am Tellerrand mit kaltem Apfelkompott, die Butter lässt man weg

... neulich erst im SZ-Magazin gelesen und gleich ausprobiert, sehr lecker, mein Favorit. Fer­tig­apfel­mus ist oft ein Trauer­spiel, der »Odenwald Ap­fel­kom­pott«, mit großen Ap­fel­stück­chen drin, hat uns geschmeckt
 


 

© 1999 Bernd Ragutt
Alle Rechte vorbehalten

letzte Änderung: 28. Mai 2015
Kruschtkiste